Das Otto Hug Strahleninstitut in Belarus

 

Die Arbeit des Otto Hug Strahleninstituts für Gesundheit und Umwelt e. V. hat für die Menschen in den strahlenbelasteten Regionen einen wichtigen Beitrag für die Heilung von Krankheiten und die Erhaltung der Gesundheit gebracht und hat sowohl bei der Belorussischen Staatsregierung als auch auf internationaler Ebene Anerkennung gefunden.

Bis Ende 2014 konnten durch das Otto Hug Strahleninstitut allein für Belarus Hilfsleistungen im Wert von über 24 Millionen Euro durchgeführt werden.
Die dringend erforderliche Weiterführung dieser Hilfsmaßnahmen im Bereich Medizin und Erneuerbarer Energie ist auf die Hilfe und finanzielle Unterstützung verantwortungsbewusster Mitmenschen angewiesen. 

Langfristig sind die Projekte auf Hilfe zur Selbsthilfe angelegt, sollen die Möglichkeiten im eigenen Land gefördert und verbessert werden. Und schließlich gilt diese Hilfe Menschen, die unsere Nachbarn sind in einem gemeinsamen Europäischen Haus.

 

 

Pripjat Sommer 2005
Pripjat März 2006
verlassenes Haus in der Sperrzone