Bitte um weitere Unterstützung

Schreiben vom 15. September 2016

Zentrales Rajonkrankenhaus Choiniki, Gebiet Gomel, Republik Belarus

 

Sehr geehrte Frau Dr. Frenzel und Herr Professor Lengfelder,

wir möchten uns bei Ihnen für die materielle medizinische Unterstützung ganz herzlich bedanken, die Sie für die Bevölkerung des Rajons Choiniki im Jahre 2010 geleistet haben. Für die Geldmittel, die Sie gespendet haben, wurde die medizinische Betreuung der Einwohner des Rajons verbessert und medizinische Geräte und Güter angeschafft, die bis heute effektiv genutzt werden: 2 Babywickeltische, 1 Defibrillator, 1 Operationsleuchte, 12 Pipetten, 1 Matratzensystem gegen Wundliegen, 1 Massagekopf.

Wir bitten Sie, auch in diesem Jahr die Möglichkeit zu prüfen, uns mit einigen anderen medizinischen Geräten zu helfen:

1.    Automatischer Express-Blutanalysator für quantitative biochemische Blutanalyse. Im Labor des Krankenhauses gibt es kein Gerät dieser Art (Preis ca. 25 000 Euro).

2.    Automatischer Express-Blutanalysator für allgemeine quantitative Blutanalyse, der im Labor der Intensivstation eingesetzt wird (Preis ca. 7 000 Euro).

3.    Koagulometer, halbautomatisch, für die quantitative und halbquantitative Untersuchung der Urinproben, das im Labor der Intensivstation eingesetzt wird (Preis ca. 3 000 Euro).

Mit freundlichen Grüßen und Dankbarkeit

O.I. Fedenko

Chefarzt


TatjanaWladimirowna Chowanskaja

stellvertretende Chefärztin

DANKE


veraltete Laborausstattung